zum Inhalt springen

Willkommen in der Diskurslinguistik!

Graphisches Slider Element

Discourse studies at IfL explores pragmatic, cognitive, and semiotic aspects of large linguistic units. “Discourse” is taken as the domain of language use (in Du Bois’ terms) and as a process rather than a product (in Widdowson’s terms). Research and teaching interests encompass the interface between syntax and pragmatics; discourse structure above the sentence level; the conceptual mapping, blending, and compression behind figurative language; the relation between texts and socio-cultural contexts in contemporary as well as in historical texts (communication strategies, text production and text performance); and the theoretical underpinnings of multi- and cross-modal features in oral genres. Past and current synchronic and diachronic approaches apply contemporary frameworks to linguistic phenomena in ancient Greek corpora; further corpora are being progressively added. The starting team looks forward to increasing collaborations with the other sections of IfL, as well as with other Institutes, within and beyond the University of Cologne.

ACHTUNG:

+++ Eingeschränkter Bibliotheksbetrieb: Es sind unbedingt die aktuellen Sicherheitsbestimmungen zu beachten! Alle Infos zur Bibliotheksnutzung +++

Aktuelles

  • 17. Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende (STaPs) in Freiburg (virtuell)

    Am 23. und 24. April 2021 findet die 17. Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende als Online-Konferenz in Freiburg statt. Die Deadline für die Abstracts ist der 31. Januar 2021. Weitere Informationen zur Tagung, Anmeldung und dem Programm gibt es unter https://www.linguistik.uni-freiburg.de/17-staps-2021.

     

    On April 23 and 24, 2021, the 17th Linguistics Conference for PhD Students will be held virtually in Freiburg. The deadline for abstracts is January 31, 2021. Further information regarding the conference, the registration and the programme can be found on the conference homepage: https://www.linguistik.uni-freiburg.de/17-staps-2021.

  • Stellenausschreibungen des SFB 1252 Prominence in Language

    Der SFB 1252 Prominence in Language schreibt Dortorand*innen- und Post-Doc-Stellen aus. Unter anderem werden zwei Doktorand*innenstellen in der Allgemeinen Sprachwissenschaft, eine mit Fokus auf afrikanische Sprachen, eine mit Fokus auf Austronesisch oder Papuanisch, angeboten. Alle Infos und alle Ausschreibungen finden Sie hier.

     

    Open PhD and post-doc positions in the CRC 1252 Prominence in Languages available: For example two PhD positions in typology/general linguistics on African and Austronesian or Papuan languages. For further open positions see here.

  • 1st Postclassical Greek Conference Cologne

    1st Postclassical Greek Conference Cologne (PGCC) will take place from 24th - 26th March 2021. The conference aims at investigating the Greek language of the Postclassical period combining philological and linguistic approaches.
    The Program will soon be published on the conference web page.

  • SFB 1252 verlängert!

    Der SFB 1252 Prominenz in Sprache geht in eine zweite Phase (2021-2024). Unsere Abteilungen ASW und HVS sind an insgesamt 6 Projekten beteiligt. Details gibt es hier.

  • CCLS Lecture Series

    Die Ringvorlesung der Sprachwissenschaften des Cologne Center of Language Sciences (CCLS) findet jeden Montag von 14 - 15.30 Uhr statt. Details zu den einzelnen Sitzungen und alle weiteren Infos finden Sie hier.

  • Aktualisierung der Öffnungszeiten der Bibliothek

    Die Bibliothek der ASW/HVS öffnet (nur mit Termin) zur Ausleihe & Rückgabe von Büchern und Aufnahmegeräten neuerdings zu folgenden Zeiten: Mo. 14-18 Uhr & Do. 10-14 Uhr. Die Nutzung der Bibliothek zu Recherchezwecken oder zum Scannen ist vorerst leider nicht mehr möglich.
     

    Es bestehen weiterhin besondere Nutzungsbedingungen für unsere Bibliothek. Außerdem muss für einen Besuch unserer Bibliothek ein Termin über das Terminbuchungstool gebucht werden.

    Wir möchten Sie bitten, die E-Ressourcen der Universitätsbibliothek, soweit möglich, zu nutzen. Für den vollen Zugriff außerhalb des Uni-Netzes benötigen Sie einen VPN-Zugang.

    Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie auf der zentralen Seite des Rektorats.

  • Kolloquium: Detektive - Lesen

    Das Kolloquium der Komparatistik und der Historisch-Vergleichenden Sprachwissenschaft zielt auf einen interdisziplinären epistemologischen, kognitiven und metatextuellen Dialog über Detektivgeschichten.
    Weitere Infos zur Anmeldung und zu den Sitzungen finden Sie hier und auf der Homepage der Komparatistik der Uni Köln.

Aktuelle Publikationen