zum Inhalt springen

Willkommen in der Diskurslinguistik!

Graphisches Slider Element

Die Diskurslinguistik an der Universität zu Köln untersucht pragmatische, kognitive und semiotische Aspekte langer Diskurseinheiten. Dabei wird „Diskurs“ als Domäne des Sprachgebrauchs (vgl. Du Bois) aufgefasst. Des Weiteren wird er als Prozess und nicht als Produkt betrachtet (vgl. Widdowson). Die Schwerpunkte in der Forschung und Lehre beinhalten die Schnittstelle zwischen Syntax und Pragmatik, die Struktur des Diskurses über den Satz hinaus, konzeptuelles Mapping, Blending und die Kompressionsprozesse, die hinter figurativer Sprache stehen. Zudem steht dabei der Zusammenhang zwischen Texten und soziokulturellen Kontexten zeitgenössischer und antiker Quellen (z. B. Kommunikationsstrategien, Textproduktion und -performanz) im Vordergrund, ebenso wie der theoretischer Hintergrund von multi- und intermodalen Eigenschaften mündlicher Genres. Synchrone und diachrone Ansätze bedienen sich moderner theoretischer Frameworks bei der Untersuchung linguistischer Phänomene in altgriechischen Korpora. Korpora aus anderen Sprachen werden nach und nach hinzugefügt. Die Forschungs- und Lehrgruppe freut sich auf weitere Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Instituts für Linguistik sowie anderen Instituten innerhalb und außerhalb der Universität zu Köln. 

 

Neu! Schauen Sie sich das neue MA Profilmodul “Diskurslinguistik” hier!

https://ccls.phil-fak.uni-koeln.de/studium/1-fach-ma-linguistik-1/diskurslinguistik

 

ACHTUNG:

+++ Eingeschränkter Bibliotheksbetrieb: Es sind unbedingt die aktuellen Sicherheitsbestimmungen zu beachten! Alle Infos zur Bibliotheksnutzung +++

  • Workshop Conversational Priming in Language Change

    Vom 03. bis 04. Dezember 2021 veranstalten die ASW und HVS den Workshop Conversational Priming in Language Change. Alle Infos und das Progamm finden Sie hier

  • Stellenangebot:

    Das Institut für Linguistik sucht ab sofort eine SHK (studentische Hilfskraft ohne Bachelorabschluss) oder WHB (wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelorabschluss) im IT-Bereich (zwischen 9 u. 19 Std.). Die Aufgabenbereiche sind Systemadministration, Beschaffung und Pflege von Hardware sowie Soft- und Hardwaresupport von Mitarbeiter:innen.
    Alle weiteren Infos finden Sie hier.

  • Prof. Birgit Hellwig bei Abralin ao Vivo

    Im Rahmen von Abralin ao Vivo - Linguistics Online hat Birgit Hellwig am 08.09.2021 einen Vortrag zum Thema "Language Documentation, Acquisition and Socialization: Widening the Evidential Base" gehalten. Dieser kann hier noch einmal angeschaut werden.

     

Aktuelle Publikationen