zum Inhalt springen

Willkommen in der Allgemeinen Sprachwissenschaft!

Graphisches Slider Element

Aktuelles

  • Stellenausschreibung der Europäischen Rechtslinguistik

    Die Europäische Rechtslinguistik (ERL) der Universität zu Köln sucht ab sofort eine Studentische Hilfskraft (6h/Woche) zur administrativen Unterstützung.

    Alle weiteren Informationen sind in der Stellenausschreibung zu finden.

  • Obligatorische Bachelor-Beratung für Studierende im zweiten Fachsemester

    Liebe Studierende des BA Linguistik und Phonetik,
    die obligatorische Bachelor-Beratung zur Organisation des Aufbaustudiums für Studierende im zweiten Fachsemester findet am Dienstag, den 21. Mai, um 16 Uhr in Hörsaal D (Hörsaalgebäude) im Rahmen der Vorlesung "Einführung in die Phonetik und Phonologie I" statt.

  • KölnerKinderUni 2019

    Dr. Johanna Mattissen hat am 18. März 2019 schon zum vierten Mal an einer Veranstaltung der KinderUni Köln mitgewirkt. Dieses Jahr hat sie den Workshop “Wo bin ich – Das kommt auf die Sprache an!” konzipiert und durchgeführt, der den Kindern nahegebracht hat, wie unterschiedlich Sprachen räumliche Verortungssysteme umsetzen, die sich ihrerseits auch an der außer­sprachlichen Umwelt der Sprachgemeinschaft orientieren. Die Kinder zwischen 8 und 12 Jahren waren mit Begeisterung dabei und konnten in Arbeitsgruppen beeindruckende Reflexionen und neue Erkenntnisse entwickeln, z.B. dass “vor” und “hinter” relativ sind, man ohne “rechts” und “links” genau verorten kann und kein System einem anderen überlegen ist.

  • Reflections on Language Documentation 20 Years after Himmelmann 1998 is out!

    From the introduction: "Twenty years ago Himmelmann (1998) envisaged a radical (new?) approach to the science of language, recognizing a fundamental distinction between documentation and description and focusing on the collection of primary data which could be repurposed and serve as an enduring record of endangered languages." (p1)

    "A renewed focus on primary data makes possible a data-driven science of linguistics in which theory is more robustly grounded in primary data, yielding reproducible results ... What this renewed focus does do is lead us to think more carefully about the collection of primary data as an end unto itself. This is the heart of the emerging field of documentary linguistics, as articulated by Himmelmann (1998). Now 20 years later we are able to ask: how has this new field evolved?"

  • Heinz Maier-Leibnitz-Preis geht an Uta Reinöhl

    Uta Reinöhl wurde in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen der Heinz Maier-Leibnitz-Preis für das Jahr 2019 zuerkannt. Der HML Preis ist der wichtigste Preis für Nachwuchswissenschaftler*innen in Deutschland. Herzlichen Glückwunsch, liebe Uta!

  • Eighth Bonn Applied English Linguistics Conference

    The Eighth Bonn Applied English Linguistics Conference (BAELc8) will take place on June 28th and 29th, 2019 at the Department of English, American and Studies (IAAK), University of Bonn. The focus of this year’s conference will be on language assessment, with emphasis on the role of pragmatics. Papers are invited from all areas of applied linguistics however, with a preference for papers with an empirical approach. The keynote speaker will be Professor Carsten Roever (University of Melbourne), whose talk is titled, "Measuring pragmatic ability: The missing piece in language assessment". The conference is open to all interested, but aimed specifically at postgraduates, PhD students and post-docs. For more information on the conference and submission deadlines, visit the BAEL website or find the conference on Facebook.

  • Interview zu bedrohten Sprachen

    Dr. Claudia Wegener war vertretend für die GBS (Gesellschaft für Bedrohte Sprachen) am 12. Februar zu Gast in der Radiosendung Neugier genügt vom WDR5. Hier kann man sich das Interview noch einmal anhören.

Aktuelle Publikationen