zum Inhalt springen

Willkommen in der Allgemeinen Sprachwissenschaft!

Nachruf zum Tod von Hansjakob Seiler

Hansjakob Seiler, der von 1959 bis 1986 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft am damaligen Institut für Sprachwissenschaft der Universität zu Köln war, ist am 13. August 2018 im hohen Alter von 97 Jahren verstorben. Er hat den guten Ruf der Kölner Linguistik begründet und das Institut profitiert bis heute von seinem weltweit großen Renommee. Unter anderem leitete er ab 1972 das interdisziplinäre Forschungsprojekt «Sprachliche Universalienforschung und Typologie unter besonderer Berücksichtigung funktionaler Aspekte (UNITYP)». Er war auch ein Pionier der Sprachbeschreibung und -dokumentation in Europa und hat namentlich die vom Aussterben bedrohte Indianersprache Cahuilla in Südkalifornien erforscht und deren Grammatik, Lexik und Mythologie dokumentiert.


Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.


Nachruf
Nachruf der Linguistic Society of America

Aktuelles

  • Interview zu bedrohten Sprachen

    Dr. Claudia Wegener war vertretend für die GBS (Gesellschaft für Bedrohte Sprachen) am 12. Februar zu Gast in der Radiosendung Neugier genügt vom WDR5. Hier kann man sich das Interview noch einmal anhören.

  • Programm der Vielfaltslinguistik steht fest

    Das Programm der dritten Konferenz zur Vielfaltslinguistik 2019 kann ab sofort hier eingesehen werden.

  • Documentation of Taeme

    Catherine Scanlon from the University of California, Santa Barbara is looking for a linguist who can help the Taeme tribe document their language. Taeme is situated in Western Province, Papua New Guinea and part of the Pahoturi River language family. There is already some existing documentation.
    Anyone interested can contact Catherine via e-mail: cscanlon(at)ucsb.edu

  • Vom 28.02. bis einschließlich 06.03. wird das Institut für Linguistik und unsere Bibliothek geschlossen sein. Allen Jecken schöne Karnevalstage!

  • 2nd Forensic Linguistics Short Course

    Die zweite Summer School der Fachschaft Linguistik und Phonetik  "Forensic Linguistics Short Course" wird nächstes Jahr vom 04. - 08. August 2019 stattfinden. Erneut führen Dr. Ria Perkins und Dr. Isabel Picornell während der Summer School theoretisch und angewandt in einige Teildisziplinen der Forensischen Linguistik ein: authorship profiling and attribution; discourse analysis; und language and meaning. Bewerbungen werden im Zeitraum vom 01. Januar 2019 bis zum 01. März 2019 entgegengenommen. Weitere Informationen

Aktuelle Publikationen