zum Inhalt springen

Allgemeine Sprachwissenschaft
Institut für Linguistik
D-50923 Köln

Tel: +49-221-470-7063
Fax: +49-221-470-5947

Sprechstunde (zur Zeit telefonisch): Bitte per E-Mail anmelden.

E-Mail: leila.behrens(at)uni-koeln.de

Wissenschaftlicher Werdegang

aktuellPrivatdozentin, Institut für Linguistik, Universität zu Köln
2010–2011 Lehrstuhlvertretung, Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft, Universität Bonn
2009–2010 Lehrstuhlvertretung, Institut für Linguistik, Universität zu Köln
2014 Lehr­be­auf­trag­ter, Ju­li­us-Ma­xi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät Würz­burg
2007–2009 Senior Research Fellow, Institut für Linguistik, Universität zu Köln
2004–2005Lehrstuhlvertretung, Institut für Linguistik, Ruhr-Universität Bochum
2003 Senior Research Fellow, Universität Melbourne (Australia), Research Grant "IREX", finanziert vom Australian Research Council
2000–2002 Lehrstuhlvertretung, Institut für Vergleichende und Allgemeine Sprachwissenschaft, Universität Marburg
1996–2000 Leitung im Forschungsprojekt "Lexical Typology", finanziert durch den DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft), Institut für Linguistik, Universität zu Köln
1987–1993 Leitung im Forschungsprojekt "Lexical Disambiguation in Machine Translation (METAL)", gesponsert durch Siemens, Centre for Information and Language Processing (CIS), München
1981–1985Wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Finno-Ugristik, Universität München

Qualifikationen

  • Umhabilitierung 2010, Universität zu Köln
  • Habilitation in Theoretischer Lingistik und Computerlexikologie 1999, Universität München, Thesis: "Ambiguität und Alternation. Methodologie und Theoriebildung in der Lexikonforschung (Ambiguity and Alternation. Methodology and Theoreticizing in Lexicon Research)
  • PhD in Allgemeiner Sprachwissenschaft 1987, Universität München, Thesis: "Textanalyse und Sprachwandel" (Text Analysis and Language Change)
  • MA in Allgemeiner Sprachwissenschaft 1982, Universität München, Thesis: " Zur funktionalen Motivation der Wortstellung. Untersuchungen anhand des Ungarischen" (On the Functional Motivation of Word Order. Investigations in Hungarian)