zum Inhalt springen

Sprachübergreifende Muster bei der Kodierung von Ereignissen mit drei Partizipanten

(DoBeS, Volkswagenstiftung, 06/2013-12/2019)

In diesem Projekt wird die Kodierung von Ereignissen mit drei Partizipanten untersucht, wie z.B. Transferereignisse (z.B. GIVE, SEND) oder Kommunikationsereignisse (z.B. ASK, TELL) in einer Reihe von Sprachen, die keinen Bezug zueinander haben. Der Ausdruck von Ereignissen mit drei Teilnehmern zeigt ein hohes Maß an konstruktiver Variation, sowohl sprachübergreifend als auch innerhalb einzelner Sprachen, und stellt somit eine Herausforderung für die linguistische Typologie und Theorie dar. Das Projekt verwendet Korpora von (kleinen) bedrohten Sprachen, die in DoBeS-Dokumentationsprojekten zusammengestellt wurden. Die beteiligten Sprachen sind: Biber, Bora, Movima, Saliba-Logea, Savosavo, Totoli, Vera'a und Waima'a.