zum Inhalt springen

Willkommen in der Historisch-Vergleichenden Sprachwissenschaft!

Aktuelles

  • Albertus Magnus Professur 2018

    Vom 18. bis zum 20. Juni 2018 hält Douglas R. Hofstadter als Albertus-Magnus-Professor 2018 zwei öffentliche Vorlesungen (ohne Anmeldung) und ein Seminar (nur mit Anmeldung) zum Thema "Reflections on Translation".
  • Was fremde Sprachen anders machen

    Das Museum für Kommunikation Berlin lädt am Donnerstag, 3. Mai 2018, um 19 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung "Was fremde Sprachen anders machen" herzlich ein. Bei der Gestaltung der Ausstellung haben Sonja Gipper, Nikolaus P. Himmelmann und Frank Seifart aus der Abteilung ASW mitgewirkt.
  • Hethitisch-Lektüre im SoSe 18

    Außerhalb des regulären LV-Angebotes bietet Dr. Sylvia Hutter allen Interessierten an, in lockerer Atmosphäre wöchentlich 1-2 Stunden hethitische Texte zu lesen. Vorkenntnisse sind von Vorteil. Zeit und Ort sind noch offen und sollen in der Vorbesprechung am Dienstag, den 10.4.2018 um 17.45 Uhr im Seminarraum rechts festgelegt werden. Wer Interesse an dieser AG hat, aber an diesem Termin verhindert ist, kann Dr. Hutter per Mail kontaktieren.

  • Tutorium "Angewandte Statistik"

    Das von der Fachschaft Linguistik und Phonetik angebotene Tutorium wird ab dem 16.04. montags von 12:00 bis 13:30 Uhr in S14 im Seminargebäude sowie von 14:00 bis 15:30 Uhr in H80 im Philosophikum stattfinden. Eine Anmeldung ist ab sofort und zunächst bis zum 25.03. möglich. Je nach Menge der Anmeldungen wird die Anmeldefrist dann bis zum 14.04. verlängert. Die Teilnahme ist für alle Studierenden der Linguistik (BAs und MAs) offen und Statistik-Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alle Informationen zum Tutorium sowie der Link zur Anmeldung finden sich außerdem online unter: http://fs-lup.uni-koeln.de/tutorium.html

  • Wir gratulieren!

    Prof. Dr. Himmelmann wurde vom Vorstand der LSA (Linguistic Society of America) zum Ehrenmitglied gewählt.
  • Recherchekurse der Universitätsbibliothek

    Die USB bietet während der vorlesungsfreien Zeit und Anfang des Sommersemester 2018 Recherchekurse vor Ort an.
  • Neue Formblätter für Hausarbeiten

    Die neuen Formblätter für Hausarbeiten findet Ihr bei den Dokumenten zum Studium und wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Heisenberg-Stipendium

    PD Daniel Kölligan erhält ab dem 1.1.2018 ein Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ein Projekt zum Altarmenischen.
  • LfM verleiht Campus-Radio-Preis 2017

    Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) verleiht den Campus-Radio-Preis 2017. Preisträgerin für die Kategorie "Kollegengespräch" ist Isabelle Bach vom Kölncampus mit ihrem Beitrag "Aussterbende Sprachen".
  • C-SALT

    C-SALT (Cologne South Asian Languages and Texts ) – das neue Portal für Sprachen und Texte in Südasien. Unter http://c-salt.uni-koeln.de/ kann man ab sofort auf die vielen Kölner e-Ressourcen und Projekte zugreifen, die sich mit Sprachen und Texten Südasiens befassen. Hier findet man auch weitere Infos zur Entwicklung unseres jüngsten Kooperationsprojekts VedaWeb.

Aktuelle Publikationen

  • Kölligan, Daniel. 2017 [Februar 2018]. "Mycenaean onomastics and phraseology: wo-ro-qo-ta, qe-ro(-)a-ta, qi-ri-ta-ko." In AEGEAN SCRIPTS. Proceedings of the 14th International Colloquium on Mycenaean Studies, Copenhagen, 2-5 September 2015. Volume I, edited by Marie-Louise Nosch and Hedvig Landenius Enegren. Rome: Istituto di Studi sul Mediterrâneo Antico, 605–622.
  • Frotscher, Michael. 2017. Rezension zu: Maier, Michael Georg, Hethitisch °u̯ant- und Verwan(d)tes. Untersuchungen zur Vertretung des indogermanischen Possessivsuffixes *-u̯ent- in den anatolischen Sprachen (Dresdner Beiträge zur Hethitologie 42). Wiesbaden 2013: Harrassowitz. In: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 107 (2017), 387-392.
  • Kölligan, Daniel. November 2017. "Armenian hoɫm 'wind', Greek πόλεμος 'war'", In: Indogermanische Forschungen, Band 122, De Gruyter: Berlin/ Boston, 227-240.
  • Kölligan, Daniel. Oktober 2017. "From discourse to grammar? ἔρχομαι + future participle in Greek" In: F. Lambert, R.J. Allan & T. Markopoulos (eds), The Greek Future and its History. Louvain-la-Neuve: Peeters, 87-110.
  • Scheungraber, Corinna. 2017. "On the etymology of Goth. fraisan." In: Hansen, Bjarne Simmelkjaer Sandgaard, Nielsen Whitehead, Benedicte,Olander, Thomas & Olsen, Birgit Anette (eds), Etymology and the European Lexicon - Proceedings of the 14th Fachtagung of the Indogermanische Gesellschaft, University of Copenhagen, 17-22 September 2012. Reichert: Wiesbaden, 357-367.
  • Hill, Eugen. 2017. "Zur Flexion von ›sein‹ im Westgermanischen: Die verschollene Entsprechung von altenglisch 3. Singular Präsens bið auf dem Festland." In: Bjarne Simmelkjær Sandgaard Hansen et al. (eds), USQUE AD RADICES. Indo-European studies in honour of Birgit Anette Olsen. Copenhagen: Museum Tusculanum Press. 261-278.
  • Hill, Eugen. 2017. "West Germanic Monosyllabic Lengthening and Gothic Breaking as Partially Proto-Germanic Developments. The evidence of pronominal place adverbs ‘here’, ‘where’ and ‘there’." In: North-Western European Language Evolution, Band 70. 135-170.
  • Hill, Eugen. 2016[17]. "Phonological evidence for a Proto-Baltic stage in the evolution of East and West Baltic." In: Peter-Arnold Mumm (ed), Disciplina Viva Festschrift für Klaus Strunk anlässlich seines 85. Geburtstags am 22. August 2015. International Journal of Diachronic Linguistics and Linguistic Reconstruction 13. 205-232.
  • Daues, Alexandra. 2017. "Ein Suppletivismus in den Annalen des Muršili." In: I. Hajnal / D. Kölligan / K. Zipser (Hgg.), Miscellanea Indogermanica. Festschrift für José Luis García Ramón zum 65. Geburtstag. 121-126. Innsbruck.
  • Kölligan, Daniel / Hajnal, Ivo / Zipser, Katharina (Hgg.). 2017. Miscellanea Indogermanica. Festschrift für José Luis García Ramón zum 65. Geburtstag. Innsbruck.
  • Casaretto, Antje. 2017. "Zur Syntax und Semantik der r̥gvedischen Lokalpartikeln: Einige Bemerkungen zu ved. ā́",  in: Miscellanea Indogermanica. Festschrift für José Luis García Ramón zum 65. Geburtstag, herausgegeben von Ivo Hajnal, Daniel Kölligan und Katharina Zipser. Innsbruck 2017, 63-75.