zum Inhalt springen

Informationen für Wechsler_Innen

Auf diesen Seiten sind alle wichtigen Informationen für Wechsler_Innen gesammelt. Alle Studierende, die in der "alten" Studienordnung angefangen haben und jetzt, bzw. im Laufe des Semesters in die "neue" Ordnung wechseln, können hier fündig werden.

Falls Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht in den FAQs finden, wenden Sie sich bitte zunächst an Dr. Gabriele Schwiertz, da Sie beim Prüfungsamt keine fachinternen Infos bekommen können.

 

 

FAQs:

Wann ist der Wechsel formal möglich?

  • Für den Wechsel wird in jedem Semester bis zum Auslaufen der bisherigen Prüfungsordnungen eine Antragsfrist festgelegt, in der ein Wechselantrag gestellt werden kann.
  • Für einen Wechsel zum Wintersemester 2016/17 wird es zwei Zeitfenster geben: vom 18.07.2016 bis zum 04.08.2016 und vom 15.08.2016 bis zum 15.09.2016 können Anträge zur Bearbeitung in den jeweils zuständigen Prüfungsämtern eingereicht werden. Für die Lehramtsstudiengänge ist das Prüfungsamt des Zentrums für LehrerInnenbildung zuständig, für die außerschulischen Studiengänge sind Wechselanträge beim Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät einzureichen.

Wo kann ich sehen, welche Veranstaltungen angeboten werden?

  • Wir haben jeweils nach Ordnungen getrennt kommentierte Vorlesungsverzeichnisse hier bereitgestellt. Die Veranstaltungen, die in die alte Ordnung gehören, sind in KLIPS 1.0, die Veranstaltungen der neuen Ordnung in KLIPS 2.0 zu finden.

     

Wie kann ich mich für Veranstaltungen anmelden?

  • Für alle Wechsler_Innen gilt, dass sie zunächst "auf Papier" studieren sollen. D.h. sie gehen zur ersten Sitzung der Veranstaltung hin und tragen sich dort in eine Liste ein. Eine Anmeldung in KLIPS 1.0 ist nicht nötig, bzw. kann in Einzelfällen sogar eher zu Komplikationen führen.
  • Die einzige Ausnahme bildet die ASW-Übung im WS: Da es hier Paralleltermine gibt, sollten Sie, wenn Sie die Übung als Wiederholer_In belegen möchten, der betreffenden Dozentin eine Mail schreiben

Wie werden Veranstaltungen aus der alten Ordnung in der neuen Ordnung angerechnet?

Wie läuft der Wechsel dann ganz praktisch ab?

  • Für den Wechsel zum Sommersemester 2016 wird erstmals ein Migrationstool zur Verfügung stehen, das die Wechseloptionen anschaulich machen und den Wechselvorgang vereinfachen soll. Bei diesem Tool handelt es sich um eine Webapplikation, mit der wechselinteressierte Studierende 1. simulieren können, wie sich ein Wechsel konkret für sie auswirken würde, und mit dem 2. gegebenenfalls aus der Applikation heraus ein Wechselantrag generiert werden kann, der dann bei dem jeweils zuständigen Prüfungsamt eingereicht werden kann. In bestimmten Fächern ist es trotz der Nutzung des Tools notwendig, im Zusammenhang mit der Antragstellung die Fachberatungen der Fächer zu konsultieren! Dies kann z.B. notwendig sein, wenn es bei der Anrechnung von Leistungen mehrere Optionen gibt und fachlich geprüft werden muss, welche Möglichkeit im individuellen Fall in Betracht kommt.

Kann ich in die neue Ordnung wechseln, wenn ich ein Fach in der alten Ordnung bereits abgeschlossen habe?

  • Ja. Wenn bereits ein Fach eines Zwei-Fach-Studiums oder das Pflicht- oder ein Wahlpflichtfach eines Verbundstudiums abgeschlossen ist, kann dieses pauschal und ohne Erbringung weiterer Prüfungsleistungen in die neue Studienstruktur überführt werden. Hierzu muss die volle Leistungspunktzahl im betreffenden Fach (z.B. 78 LP im Zwei-Fach-Bachelor) sowie die Fachnote durch ein Transcript of Records nachgewiesen werden.

Ab wann kann ich KLIPS 2.0 für die Verwaltung meiner Kurse benutzen?

  • Sobald Sie umgeschrieben sind, können Sie die Veranstaltungsbelegung über die Funktion "Studienstatus" nutzen.
  • Sollten Sie schon zum Wintersemester 2015/16 gewechselt haben, beachten Sie bitte zudem diese Hinweise zur Veranstaltungsbelegung im WS 15/16. Ab dem 7. März 2016 werden Ihre Leistungen verbucht und Sie können die Kurs-Zuordnung zu den Modulen manuell ändern.

Bis wann müssen Auflagen erfüllt werden?

  • Potentielle Auflagen müssen zwar bis zu keiner bestimmten Deadline erledigt sein, es wird aber dringlich geraten, diese am Anfang des Studiums zu erledigen, weil hier typischerweise Lücken in den Grundkenntnisse ausgeglichen werden sollen.

Muss die Masterarbeit zwangsläufig im gewählten Schwerpunktmodul geschrieben werden?

  • Ja.

An wen kann ich mich mit weiteren Fragen wenden?